Seit dem 24. September leitet Andy Boulton am Standort UK der EASY SOFTWARE AG die Geschäfte. Der ehemalige Leiter des Consultings und Supports bei Oracle gilt als anerkannter Fachmann in der Software-Industrie. Im Interview spricht er über seine Ziele für EASY UK, seinen persönlichen Führungsstil und wie es mit der ECM-Branche weitergeht.

1. Wie bist du zu EASY gekommen?

Ich hatte gerade meine vorherige Position bei einem führenden britischen und irischen Systemintegrator abgeschlossen. Ich war quasi dabei einzupacken, als ich einen Anruf von einem Ex-Kollegen, Dieter Weißhaar, bekam. Dieter hatte just den Posten als CEO des EASY-Konzerns in Deutschland übernommen und suchte jemanden, der bei der Tochtergesellschaft EASY UK einsteigen würde, um dort eine Führungsposition zu übernehmen. Ich traf Dieter, der mich durch das Unternehmen, seine Geschichte, seine Produkte und seine Vision für die nächsten drei Jahre führte. Mir wurde schnell klar, dass EASY ein sehr starkes Angebot für den Markt hatte – sowohl in Bezug auf das aktuelle Produktportfolio, als auch auf die neuen geplanten Produkte, begleitet von einer ungewöhnlich starken und treuen Kundenbasis. Meine Entscheidung, EASY beizutreten, fiel also recht schnell. Die neue Rolle bot mir eine großartige Möglichkeit, Teil des evolutionären nächsten Schrittes von EASY zu sein und dem Unternehmen und seinen Landesgesellschaften zu helfen, sich als ein Unternehmen zu internationalisieren. Wir haben mehrere Tochtergesellschaften, aber ich denke, es stärkt das gesamte Unternehmen sowie unsere Kunden und Partner, wenn wir als ein Ganzes – One EASY – arbeiten können.

 

2. Was sind deine Ziele als CEO von EASY UK?

Meine Ziele für die nahe und mittlere Zukunft lauten wie folgt:

a. ein profitables Ergebnis im Jahr 2019 abzuliefern

b. Den Aufbau einer Plattform mitzugestalten, auf der wir bis 2019 und darüber hinaus nachhaltiges Wachstum generieren können.

c. Die Anzahl der Referenzkunden deutlich zu erhöhen und ein Portfolio an „Success Stories“ auf Basis von EASY Software und Services aufbauen.

d. Zu guter Letzt besteht ein Ziel natürlich darin, EASY UK zur leistungsstärksten Tochtergesellschaft von EASY zu machen.

 

3. Warum hast du dich entschieden, in der IT-Branche zu arbeiten?

Als ich die Uni verließ, hatte ich mehrere Möglichkeiten und Jobangebote. Die IT-Branche war nun Mal die bestbezahlende, also bin ich dem Geld gefolgt.

 

4. Welche App hast du zuletzt beruflich heruntergeladen?

Uber: ein gutes Beispiel für herausragenden Kundenservice.

 

5. …Und privat?

FlashScores: eine App, die mich über alle Tore meiner geliebten Fußballmannschaft – Leicester City – in Echtzeit informiert.

Mein Erfolgsrezept: coache deine Team so, dass es das Beste ist, was es sein kann.

Artikel jetzt teilen

6. Wie wird sich die ECM-Branche in den nächsten Jahren deiner Meinung nach weiterentwickeln?

Analysten sehen, dass der ECM-Markt derzeit bei rund 8 Milliarden US-Dollar liegt und eine zweistellige Wachstumsrate aufweist. Es ist also ein beträchtlicher Markt, der wächst. Und ich denke, dass das Wachstum nur zunehmen wird, wenn Unternehmen und Regierungen unter erhöhtem Regulierungs- und Wettbewerbsdruck stehen – die DSGVO ist ein gutes Beispiel dafür. Dieser Druck erfordert, dass Unternehmen und Regierungen prüfen, wie sie schrittweise Verbesserungen vornehmen können und EASY Lösungen können ein Teil dieser Lösungen sein. Ich glaube auch, dass es für Anbieter entscheidend sein wird, ihre Wertangebote intimer zu kommunizieren und diese stärker auf bestimmte Branchen, Ministerien oder Kunden auszurichten. Ich möchte in meiner Rolle als CEO von EASY UK in diesem neuen Sektor versuchen, ECM zum Leben zu erwecken. Welche Geschichten gibt es? Welche Anwendungsfälle gibt es, in denen ECM – in welcher Form auch immer – einen echten Mehrwert für den Kunden gebracht hat? Ich denke, wir müssen die Art und Weise verändern, wie wir mit Kunden sprechen und Enterprise Content Management mit konkreten Storys und Use Cases bereichern.

 

7. Welche technologischen Megatrends werden eine besondere Rolle in unserer Branche spielen?

Dazu kann ich nur sagen: Cloud, Cloud, Cloud…

8. Was werden die größten Herausforderungen für Unternehmen im Digitalisierungsprozess der nächsten Jahren sein?

Ganz klar: nichts tun! Es ist für Unternehmen zu einfach, „nichts zu tun“. Vielleicht, weil sie kein verfügbares Budget haben. Vielleicht, weil sie die Notwendigkeit nicht erkennen. In beiden Fällen liegt es an den Anbietern, dieses zwingende Bedürfnis in den Augen des Kunden zu schaffen, zu handeln – und zwar, jetzt zu handeln. Aber die Geschichte hat uns gelehrt, dass nichts zu tun NIEMALS eine Option sein kann. Man bedenke die großen Player wie Kodak oder Sun Microsystems, die Innovationen nicht genutzt haben.

 

9. Vertrauen oder Kontrolle: Was ist das Erfolgsrezept einer Führungskraft?

Mein Erfolgsrezept sind folgende Punkte:

a. Entwickle dein Team so, dass es das Beste ist, was es sein kann. Sprich: coachen, coachen, coachen…

b. Rekrutiere die besten Talente, die man haben kann.

c. Bring Vielfalt ins Team.

d. Kennzahlen – Nutze Daten und Fakten für die Entscheidungsfindung.

 

10. Jetzt noch ein wenig unnützes Wissen: Was machst du an einem verregneten Sonntag?

Golf spielen (allerdings schlecht) oder auf mein MotoX Bike (Motocross) steigen und los düsen.

 

11. Chips oder Schokolade?

Chips

 

12. Wein oder Bier?

Guinness…

Artikel jetzt teilen

Sie interessieren Sich für das Thema Cloud?

Mobil, einfach und skalierbar: Die EASY Service App unterstützt Ihren mobilen Kundendienst in der Instandhaltung, bei Facilitymanagement und allen anderen Serviceeinsätzen. Hier erfahren Sie, wie Sie schon heute den Kundenservice der Zukunft gestalten!

Neueste Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Über den Autor
EASY SOFTWARE
Die EASY SOFTWARE ist Ihr Partner für eine durchgängige Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Als Anbieter ebenso zukunftsweisender wie erfolgreicher Softwareprodukte und Servicelösungen, macht EASY Ihr Geschäft einfacher, effizienter und transparenter.
EASY SOFTWARE
Das könnte Sie auch interessieren:
EASY reagiert – Oracle verändert Lizenzbedingungen für Oracle Java
Digitalisierung als Evolutionsprozess: Schritt für Schritt
Evolution statt Revolution – Digitalisierung als Evolutionsprozess
Hamburg - Veranstaltungsort des Informationstages digitale Rechnungen
Im Kleinen starten, das Große wagen – der 17. Informationstag digitale Rechnungen
Zurück zur Übersicht Nächster Artikel
IoT, Cloud-Services: genaue Planung tut NotHamburg - Veranstaltungsort des Informationstages digitale Rechnungen