Digitales Business

Die Cloud: Potenzial als Produktivitätszentrum

In vielen Unternehmen wird die Migration von Firmenanwendungen, Archiven und Backups meist unter dem Aspekt der Kosten betrachtet. Das ist nicht grundsätzlich falsch, schließlich können Unternehmen mit dem Umstieg auf die Cloud Ressourcen sparen. Doch wer bei der Wahl des Anbieters nur auf den Kostenfaktor schaut, verkennt das wirkliche Potenzial der Wolke.

 

Mit EASY in die Cloud

Folgerichtig bietet EASY seine Lösungen künftig auch im Cloud-Modell an. Sukzessiv ergänzt EASY in den folgenden Monaten alle Produkte um jeweils eine Software-as-a-Service-Variante (SaaS). Die Cloud-Umgebung stellt EASY aus den deutschen, nach ISO 27001 zertifizierten Datacentern von Cancom/Pironet bereit. Dies gewährleistet die Einhaltung sämtlicher Anforderungen hinsichtlich Informationssicherheit und Datenschutz.

 

Trend 2017: Anwendungen aus der Cloud

Eigene Hardware abbauen, Lizenzen und Anwendungen flexibel und nach Bedarf buchen, interne Strukturen und Abläufe verschlanken, echte Collaboration und Mobilität ermöglichen. All das kann die Migration in die Cloud leisten. Mehr noch: Einen Trend des Jahres 2017, so die Experten-Prognose, stellt der zunehmende Betrieb von Anwendungen aus der Cloud dar. Wer die Cloud einzig durch die Kostenbrille betrachtet, übersieht fast zwangsläufig das enorme Potenzial, das in der Cloud steckt.

Fast wie im richtigen Leben: Augen auf bei der Partnerwahl

Zumal gilt: Wer nur auf die Kosten achtet, ist schlecht beraten. Vielmehr sollte man bei der Wahl des Cloud-Partners viele Faktoren mehr in Betracht ziehen. Wie funktioniert die Lizenzierung? Wie steht es um die Verfügbarkeit und welche Service-Level stehen zur Verfügung? Wie flexibel kann ich Storage-Kapazitäten zukaufen? Wie steht es um Sicherheit und Datenschutz? Und wenn ich den Anbieter später wechseln oder die Cloud wieder verlassen möchte: Garantiert mir der Anbieter dann die Bereitstellung meiner Daten und die tatsächliche Löschung der Daten in der Cloud?

 

Zwei Welten optimal verknüpfen

Nicht zuletzt sollte man beachten: Oftmals läuft es in Unternehmen auf eine Doppelstrategie hinaus, in der die On-Premises- und die On-Demand-Welt nebeneinander bestehen. Zumindest für eine Übergangszeit müssen vorhandene Lösungen weiter zur Verfügung stehen. Etwa, weil man es so gewohnt ist oder aber, weil es die Lösungen nicht für die Cloud gibt. Das Thema der Koexistenz von On-Premises und On-Demand und die intelligente Integration der beiden gilt es also im Auge zu halten.

Recent Posts
Über den Autor
Joachim Brysch
Joachim Brysch kümmert sich bei EASY um die Unternehmenskommunikation. Fußballerisch schlägt sein Herz – wie sich das für das Ruhrgebiet gehört – königsblau.
Joachim Brysch
Das könnte Sie auch interessieren:
sap ilm dsgvo und webdav for ilm – die eu-dsgvo
Mit SAP ILM DSGVO konform Archivieren – mit EASY WebDAV for ILM leicht umgesetzt
The Business Debate mit CEO Dieter Weißhaar
The Business Debate mit Dieter Weißhaar – Das papierlose Büro ist Vergangenheit
Dank moderner Service Apps immer im Bilde.
Kundendienst Apps: 5 Tipps für mobile Service-Helden
Zurück zur Übersicht Nächster Artikel
Per einfach per Handgriff bedienen: die vielen Funktionen des neuen EASY for Dynamics NAV 9.0