Mit einem Plan, einer Landkarte oder dem Navi zur Hand fährt es sich deutlich leichter und zielsicherer. Auch in vielen anderen alltäglichen Situationen können Pläne uns den Weg weisen und dazu beitragen, dass wir die beste Richtung einschlagen. Im wirtschaftlichen Kontext – für Unternehmen – ist es essentiell, dass eine gemeinsame Richtung das große Ziel festlegt und alle dazu beitragen können.
Um seine (wirtschaftlichen) Ziele zu erreichen, bedarf es im Allgemeinen eines langfristig ausgerichteten Vorgehens – genauer gesagt einer Strategie.

Dynamik und Wandel der Branche

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Transformationsprojekts EASY Fit in 2017, das durch Restrukturierungsmaßnahmen und damit verbundenen Prozessverbesserungen beste Voraussetzungen für die EASY Software Gruppe geschaffen hat, dem digitalen Wandel erfolgreich zu begegnen, setzt sich EASY mit der Strategie EASY 21 für die kommenden Jahre neue Ziele.
Die Digitalisierung ist und bleibt dabei ein zentrales Thema – sowie eine Chance für die EASY.
Wie alle Softwareunternehmen steht auch die EASY Gruppe vor der Transformation in Cloud-Lösungen und Plattform-Services. Das Marktumfeld ist ausgesprochen dynamisch. Der IT-Analyst Gartner prophezeit einen Wandel der Branche vom Enterprise Content Management (ECM) hin zu Content Services-Plattformen.
Genau hier sehe ich unser Geschäftsfeld, mit dem wir unseren Kunden Mehrwerte bieten können: Wir vereinfachen und verwalten für sie Inhalte und Prozesse entlang digitaler Wertschöpfungsketten und verschaffen ihnen zeitgleich entscheidende Wettbewerbsvorteile in punkto Zeit, Kosten und verbesserter User-Experience.

EASY 21- Die Unternehmensstrategie der kommenden Jahre

Aufbauend auf unserer digitalen Agenda liegt der Fokus der neuen Unternehmensstrategie EASY 21 darauf, Menschen und Unternehmen die Digitalisierung näher zu bringen und sie an deren Nutzen sowie Wertschöpfung teilhaben zu lassen – getreu unseres Leitmotivs „Digital, aber EASY“.
Strategisch möchte die EASY Gruppe als marktführendes Unternehmen im Bereich Content-Services Plattformen in Deutschland, Österreich und der Schweiz das sich konsolidierende Marktumfeld aktiv mitgestalten. Dabei streben wir an organisch und anorganisch über den Marktdurchschnitt wachsen, um so unsere führende Position auszubauen und unsere Effektivität und Effizienz zu verbessern.

Um dem digitalen Wandel erfolgreich zu begegnen, setzt sich EASY mit der Strategie EASY 21 neue Ziele.

Artikel jetzt teilen

Bausteine und Kernelemente der Unternehmensstrategie

EASY 21 hat zwei Säulen: wir wollen weiterhin als marktführendes Unternehmen im Bereich Content Services Plattformen eine Gestaltungsrolle übernehmen, die sich insbesondere über Innovationskraft und Wahrnehmung im Markt widerspiegelt. Aufbauend hierauf zielt EASY 21 darauf ab, die EASY Gruppe nachhaltig in die Lage zu versetzen, über dem Markt zu wachsen und zweistellige EBITDA-Margen zu erzielen.

  1. Wachstum in der Cloud
  2. Innovationen
  3. Internationalisierung
  4. Vertiefung der Wertschöpfungskette

Wachstum in der Cloud

Mobile und flexible Lösungen werden in den kommenden Jahren in der Informationsbranche vermehrt nachgefragt werden. Ausgehend von dieser Entwicklung wird die EASY weitere Lösungen auf Basis der Cloud-Plattformen zur Verfügung stellen, die es Kunden und Partnern unterschiedlicher Branchen erlauben, ihre Geschäftsprozesse agil zu digitalisieren und zu mobilisieren. Kunden werden in die Lage versetzt, ihre bestehenden Landschaften mit der Cloud in hybriden Szenarien zu verbinden. Dies schützt bestehende Investitionen und ermöglicht parallel Wettbewerbsvorteile zu erlangen.

Innovationen

Innovationen sind Treiber der Differenzierung zum Wettbewerb und Quelle für entsprechende Wettbewerbsvorteile. EASY wird in den kommenden Jahren in unterschiedlichen Bereichen entlang der digitalen Wertschöpfungskette in Innovationen investieren, die für Kunden entscheidende Mehrwerte generieren und für die EASY gleichzeitig Wachstumsoptionen eröffnen.

Ein Beispiel ist unsere Field Service App: Sie erlaubt es, technische Außendienstprozesse mit der Unterschrift des Kunden komplett mobil und digital abzubilden, vom Auftrag bis zur Abnahme.

Internationalisierung

Als eines der marktführenden Unternehmen in Deutschland baut die EASY Gruppe auf eine starke Basis, ihre Produkte auch in anderen Ländern und Sprachen zu vertreiben. Unsere Produkte werden bereits heute in über 60 Ländern eingesetzt. Die Internationalisierung wird primär über eine Stärkung unserer internationalen Partnerorganisationen erfolgen, die sich auf größere Partner konzentrieren wird. Gemeinsam mit ihnen wird die EASY in die Entwicklung des EASY Produktportfolios in internationalen Märkten investieren.

Vertiefung unserer Wertschöpfungskette

Das Ziel der EASY Gruppe ist es in den kommenden Jahren, Effektivität und Effizienz weiter zu steigern und dabei über harmonisierte Prozesse und einfachere Strukturen Komplexität zu reduzieren. Dazu werden wir Kernkompetenzen im eigenen Hause weiterentwickeln, fördern und bündeln. Wir werden sowohl auf bewährte Geschäftsbeziehungen, als auch auf Neuentwicklungen und mögliche Zukäufe setzen. Dies steigert nachhaltig die Profitabilität sowie die Gestaltungsfähigkeit unserer eigenen Entwicklungs-Roadmap und damit gleichzeitig auch die Investitionssicherheit unserer Kunden.

Gemeinschaftlich als EASY Gruppe

Mit der Unternehmensstrategie EASY 21 hat sich die EASY einen strukturierten Plan zur Zielerreichung gesetzt. Wir haben uns vorgenommen, das digitale Zeitalter mit seinen dynamischen Prozessen für unsere Kunden, Mitarbeiter und Partner aktiv mitzugestalten und deren Bedürfnissen in Digitalisierungsfragen stets gerecht werden. Dafür arbeiten wir bei der EASY Gruppe gemeinschaftlich und digitalisieren – getreu unserer Mission – als Menschen für Menschen.

Artikel jetzt teilen

Sie interessieren sich für die EASY SOFTWARE AG und unsere Entwicklung?

Sehen Sie sich die Aufzeichnung der Keynote von CEO Dieter Weißhaar auf der EASY WORLD 2018 an.

Recent Posts

Hinterlasse einen Kommentar

Über den Autor
Dieter Weißhaar
ist Vorsitzender des Vorstandes der EASY Software AG und seit vielen Jahren als Executive in der Technologiebranche tätig. Als Kind des Ruhrgebiets rudert er gerne zum Ausgleich zu den agilen und innovativen Aufgabenstellungen eines Unternehmens im digitalen Wachstumsmarkt.
Dieter Weißhaar
Das könnte Sie auch interessieren:
The Business Debate mit CEO Dieter Weißhaar
The Business Debate mit Dieter Weißhaar – Das papierlose Büro ist Vergangenheit
EASY steht ein für Vielfalt
Diversity Rules!
EASY SOFTWARE AG: Werner Höllrigl neuer Senior Vice President Services
Zurück zur Übersicht Nächster Artikel
Aktion Stadtradeln - EASY für KlimaschutzAndy Boutlon: New Head of EASY SOFTWARE UK