Enterprise Information Management (EIM)

Das Enterprise Information Management (EIM) stellt eine Weiterentwicklung von Enterprise Content Management dar. ECM selbst sieht sich seit der ersten Definition in der Rolle, schwach strukturierte, unstrukturierte und strukturierte Informationen ganzheitlich zusammen zuführen. Man kann also in Bezug auf ECM mit dem Auftauchen von EIM von einer „selbsterfüllenden Prophezeiung“ sprechen. ECM ebnet mit Erreichen seiner Ziele den Weg zu EIM. Ein Hindernis bei der konsequenten Verwendung des Begriffs EIM ist, dass Information Management weit gefasst ist und eigentlich alles umfasst was mit der Verarbeitung von Informationen zu tun hat.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die Eingangsrechnung – Illustration
5 Hürden im Eingangsrechnungsprozess, die Sie Zeit und Geld kosten
E-Mail Archvierung: 6 Gründe
6 Gründe für E-Mail-Archivierung
Carolin Meiser wird Personalleiterin bei EASY SOFTWARE
Zurück zur Übersicht Nächster Artikel