Smart Contracts

Smart Contracts sind Verträge, deren Transaktionen ohne manuelle Tätigkeiten ablaufen und so in erheblichem Umfang Kosten und Zeit einsparen. Auf Deutsch übersetzt heißt Smart Contracts so viel wie ‚intelligente Verträge‘ was sich auf digitale Verträge, die auf der Blockchain-Technologie aufbauen, zurückführen lässt. Smart Contracts überprüfen, ob die Vertragsbedingungen erfüllt werden und automatisieren somit viele Tätigkeiten. Man kann diese als selbsterfüllende Verträge, die keine menschliche Überwachung mehr benötigen einstufen. Hier gibt sich die Möglichkeit, eine schriftliche Vereinbarung, ohne das Mitwirken eines Notars abzuschließen. Ein praktisches Beispiel ist das Carsharing, bei welchem die Geldübergabe sowie die Zulassung für das Auto per Smartphone stattfindet. Somit verläuft die Rechteverwaltung auch hier automatisiert.

Erfahren Sie in unserem Blog wie sich Smart Contracts und Blogchain Technologie sich ergänzen.

Das könnte Sie auch interessieren:
EASY SOFTWARE AG gibt den Rückzug von Oliver Krautscheid aus dem Vorstand bekannt
SAP S/4HANA
Stammdaten-Management in SAP und die Umstellung auf SAP S/4HANA
P2P-Prozess: Kennzahlen (KPIs) beleuchtet.
Der P2P-Prozess in Zahlen: die 10 wichtigsten KPIs im Überblick
Zurück zur Übersicht Nächster Artikel