Data Governance

Die Data Governance ist eine Methode des Stammdatenmanagements (Englisch: Master Data Management). Bei der Data Governance handelt es sich um eine zentrale Steuerung, um die Datenqualität der Stammdaten im Unternehmen fortlaufend zu überwachen und gegebenenfalls Prozesse in Gang zu setzen, die eine hohe Datenqualität begünstigen. Unter Data Governance fallen Stammdatenmanagement, Datenrichtlinien, Risikomanagement und Geschäftsprozessmanagement. D.h. Data Governance regelt den Umgang mit allen Daten in einem Unternehmen.

Um ein gutes Stammdatenmanagement in Unternehmen einzuführen und um eine hohe Datenqualität zu gewährleisten, ist Data Governance unerlässlich.

Erfahren Sie mehr dazu auf unserer Website:

 

Das könnte Sie auch interessieren:
Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 Marktmissbrauchsverordnung – Eintritt in Verhandlungen über den Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrages zwischen der EASY SOFTWARE AG und der deltus 36. AG
Webinar: Der Kunde im Fokus – Innovative, digitale Erlebnisse in der Krankenversicherung
Britische Unternehmen sind pro Experience Management, machen sich aber Sorgen um Brexit und COVID-19
Zurück zur Übersicht Nächster Artikel